Drucken
Kategorie: News Fußballjugend
Zugriffe: 494

Zeitgleich mit dem D-Juniorenturnier fand auf dem Rasenplatz in Glehn auch ein Turnier der C-Jugendmannschaften statt. In einer Fünferstaffel wurde im Modus Jeder gegen Jeden der Turniersieger auf dem Kleinfeld (Spielstärke 5-1) ausgespielt. Am Ende siegte unsere C1 aufgrund des besseren Torverhältnisses vor der JSG Erft 01 sowie der JSG Firmenich-Satzvey-Kommern.

Der 2007er Jahrgang von Walid Yassine und Peter Flimm traf im ersten Spiel auf die U14 der JSG Erft 01. Die Partie begann unsererseits druckvoll und es entwickelte sich früh ein Spiel auf ein Tor. Leider verfehlten die Torabschlüsse zunächst ihr Ziel, sodass es die jungen Kuchenheimer schafften, sich etwas aus der Umklammerung zu befreien. Allerdings stand die Defensive um Nico (später Abbas) und Felix sicher und ließ überhaupt keine Tormöglichkeit zu. In der zehnten Minute schaffte es dann Luka aus dem Gewühl heraus, das Tor des Spiels zu erzielen. Erft 01 hatte danach eine gute Ausgleichschance, doch der abgefälschte Schuss ging knapp am Tor vorbei. Leider ließen aber auch wir weitere Möglichkeiten aus, sodass es es am Ende beim knappen aber hochverdienten 1:0 Sieg blieb.

Im Spiel zwei ging es dann gegen die Sportfreunde DHO, einer weiteren Mannschaft aus dem Nordkreis. Hier lagen wir nach zwei Minuten schnell mit 0:1 im Hintertreffen. Dennoch erspielte sich das Team ein paar gute Torchancen, vergab sie aber zu eigensinnig und zu überhastet. Als dann auch noch das 0:2 fiel (10.), war klar, dass auch wir nicht schadlos durch das Turnier kommen würden. Der Anschlusstreffer durch Luka fiel in der Schlussminute und sorgte nochmal für kleine Hoffnungsschimmer. Es gab zwar noch die Ausgleichschance, aber diese ließen wir leider aus, sodass wir mit 1:2 den Kürzeren zogen.

Kurios zu diesem Zeitpunkt, alle Mannschaften hatte jeweils einen Sieg und eine Niederlage auf dem Konto, sodass es nahezu bei Null wieder losging.

Der nächste Gegner war dann der Nachwuchs vom SSV Weilerswist. Hier fand die Mannschaft schnell in das Spiel und lag nach einem Fernschuss von Niklas und einem Tor von Nils bereits nach zwei Minuten mit 2:0 vorn. Das sorgte für Sicherheit, doch dann war es wieder einmal die mangelhafte Chancenverwertung, die dazu führte das der Ball eher in des Nachbars Gärten, statt im Tor des Gegners landete. Statt 3 oder 4 zu 0, kam Weilerswist in der Schlussminute zum Anschluss. Im Anschluss waren es die jungen SSV-Schützlinge dann aber selbst, die sich um mehr in diesem Spiel brachten. Ein Eigentor des Torhüters besiegelte die 1:3 Niederlage aus ihrer Sicht und verhalf uns zum zweiten Sieg im dritten Spiel. 

Zum Abschluss ging es dann gegen die Jungs von Firmenich-Satzvey-Kommern. Hier war klar, dass ein Sieg die Chancen auf den Turniersieg deutlich erhöhen würde. Da auch das Torverhältnis eine Rolle spielen sollte, war es notwendig deutlich zu gewinnen. Und das taten unsere Jungs letztlich mit einem klaren 3:0 Sieg. Ibrahim eröffnete früh den Torreigen (2.). Danach ging es auf und ab und beide Seiten hatten ihre Tormöglichkeiten. Tor Nummer zwei ging an Felix (12.), bevor Ibrahim eine Minute später für das Endergebnis sorgte. Ein klarer Erfolg, der die JSG Erft in ihrem letzten Spiel unter Druck setzte. Die jungen Kuchenheimer brauchten für den Turniersieg nun ein 5:0 oder mehr gegen den SSV Weilerswist. Zwar legte Erft 01 fulminant los, schaffte aber "nur" ein 2:0, sodass unsere Jungs in ihrem letzten Auftritt als C-Junioren noch einen Turniersieg einheimsen konnten. Ein schöner Abschluss der zwei C-Jugendjahre und ein weiterer Turniersieg in Glehn. Die 2007er hatten bereits im Bambinialter, einmal bei der F-Junioren und einmal bei den E-Junioren dort gewonnen.

Die Abschlusstabelle:

1. JSG Mechernich/Feytal/Weyer 8:3 Tore

9 Punkte

2. JSG Erft 01 5:2 Tore

9 Punkte

3. JSG Firmenich/Satzvey/Kommern 4:6 Tore

6 Punkte

4. SSV Weilerswist 4:8 Tore

3 Punkte

5. Sportfreunde DHO 3:5 Tore

3 Punkte

Wir bedanken uns an dieser Stelle bei der SG Rotbachtal/Strempt für die Turniereinladung und für die reibungslose Durchführung des Turniers. Es hat wieder Spaß gemacht. Weiter so SGRS!